Infos zum Programm

„Integration durch Sport“ ist ein Programm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es wird auf Landesebene eigenverantwortlich von Landes- und Regionalkoordination umgesetzt, die die Sportvereine, Netzwerkpartner und freiwillig Engagierten an der Basis in ihrer Integrationsarbeit konzeptionell, planerisch und organisatorisch unterstützen.

Das Bundesministerium des Innern (BMI) und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stehen dem Programm als Zuwendungsgeber und Partner im fortlaufenden Prozess der Programmoptimierung begleitend zur Seite.

Wir begrüßen und ermutigen alle Mitgliedsvereine des KSB Rhein-Sieg e.V., sowie auch die Stadt- und Gemeindesportverbände, sich mit eigenen Projekten, Sportangeboten und Veranstaltungen in das Programm „Integration durch Sport“ einzubringen.

 

Programmziele:

• Gleichberechtigung auf allen Ebenen im Sport

• Interkulturelle Öffnung der Sportvereine

• Integration in die Vereinsstruktur

• Förderung der Mitgliedschaft, der aktiven Teilnahme und des ehrenamtlichen Engagements von Migranten in den Sportvereinen

• Förderung der interkulturellen Begegnung und der Integration durch den Sport

Qualifizierungen

Qualifizierungen im Bereich Integration durch Sport werden wieder im Jahr 2020 angeboten.

Es handelt sich um Seminare aus den Bereichen "Fit für die Vielfalt" und "Entschlossen weltoffen". Darüber hinaus wird eine Übungsleiterinnen-Ausbildung für sportbegeisterte Frauen mit Migrationshintergrund (Ülmi) statt.

Ülmi: