Jugendtag am 27.09.2022

Am 27. September lud die Sportjugend Rhein-Sieg ihre Mitglieder zum ordentlichen Jugendtag nach Troisdorf ein.

Bevor die Mitglieder des Jugendvorstandes gewählt wurden, informierten die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen über ausgewählte aktuelle Projekte der Sportjugend Rhein-Sieg. So präsentierte Julia Ulmke erste Ergebnisse aus der kreisweit stattfindenden Sportmotorische Testung an Grundschulen.


Joana Sam-Cobbah stellte das Programm „Pink gegen Rassismus“ vor, das in 2020 ins Leben gerufen wurde und seitdem viele Unterstützer und Mitwirkende gefunden hat.
Des Weiteren stellte Sam-Cobbah die J-Teams vor, die sich in den Sportvereinen aus Jugendlichen bilden, die das Vereinsleben mitgestalten möchten, aber nicht gleich einen Posten im Vorstand übernehmen möchten. Eine schöne Möglichkeit, um Jugendliche für die Vereinsarbeit zu gewinnen und eine tolle Chance für die Jugendlichen, sich im organisierten Sport auszuprobieren und die eigene Selbstwirksamkeit zu erfahren und zu schulen.
Sam-Cobbah warb ausdrücklich darum, sich in eigenen J-Teams zu organisieren oder im J-Team der Sportjugend Rhein-Sieg mitzuwirken.

Den Anwesenden lag zudem ein Tätigkeitsbericht in schriftlicher Form vor, mit dem sie sich über die vielfältigen Themen und Aufgabenbereiche der Sportjugend informieren konnten.

In den anschließenden Vorstandswahlen wurde der alte Vorstand, frei nach dem Motto „never change a running system“ in großen Teilen wiedergewählt.
Petra Vajler-Schulze (ganz rechts) wurde einstimmig als 1. Vorsitzende bestätigt. Den 2. Vorsitz übernimmt Jessica Bernards (Mitte), die schon seit vielen Jahren als Beisitzerin in der Sportjugend mitwirkte und nun ihren Vorgänger Alexander Gillert beerbt. Als weitere Beisitzer wurden Lisa Goerentz (1.v.l.), Alina Schwubbe (2.v.l.), Laura Gruschka (3.vl.), Benita Hermes (in Abwesenheit) und Isabelle Zimmer (in Abwesenheit) wiedergewählt. Laura Forsch (3.v.r) wurde als Jugendsprecherin bestätigt. Ebenfalls auf dem Bild und aktiver Teil der Sportjugend-Teams ist Evelyn Becker (2.v.r) als ein Mitglied des J-Teams.

Den Tätigkeitsbericht der Sportjugend finden Sie hier...